Krankensalbungsgottesdienst im Pfarrheim/Seniorenbegegnungszentrum Rasdorf

Im Glauben gestärkt und ermuntert ihr Alter und ihre Gebrechen aus dem Glauben anzunehmen wurden die Gläubigen beim Krankensalbungsgottesdienst im Pfarrheim – Seniorenbegegnungszentrum Rasdorf in der Osteroktav. Die zahlreichen Gottesdienstbesucher waren nicht nur aus der Kirchengemeinde Rasdorf, sondern auch aus umliegenden Kirchengemeinden gekommen. Gemeinsam mit Pfarrer Stefan Ott spendete Pfarrer Reiner Modenbach das Sakrament, indem sie Kopf und Innenhandfläche mit dem Heiligen Öl salbten. Das aus der Vergangenheit als „letzte Ölung“ bekannt Sakrament werde nicht erst bei unheilbarer Krankheit oder im Todesfall gespendet, sondern solle dem Menschen Mut machen und zeigen, dass Gott ein fürsorgender, aufrichtender und kraftgebender Begleiter sei.
Nach dem Gottesdienst hatten die Frauen des Seniorenkaffee – Teams zu leckerem selbstgebackenen Kuchen eingeladen und es ergaben sich zahlreiche Gesprächsmöglichkeiten.
Natürlich animierten sie auch zum regelmäßig monatlich stattfindendem Seniorenkaffee in den Heileweg zu kommen und miteinander Kontakt zu pflegen. Gerade für Senioren, die nicht mehr so oft am kirchlichen und gemeindlichen Leben teilnehmen könnten, sei es eine gute Einrichtung, um einander zu begegnen.
Der nächste Seniorenkaffee wird am 09. Mai sein. Im Rasdorfer Wochenspiegel wird regelmäßig auf den Seniorenkaffee hingewiesen. Gehbehinderte Seniorinnen und Senioren, die nicht von Verwandten gebracht werden könnten, werden auf Wunsch zuhause abgeholt.

Text und Bilder: Winfried Möller