Faschingsfamiliengottesdienst in Steinbach

Zum 3. Mal infolge fand am Sonntag, den 3. März 2019, in der St. Matthäuskirche Steinbach, ein Faschingsfamiliengottesdienst statt. Das Thema dieses Gottesdienstes war die „BUNTE FREUDE“, wozu einige Gottesdienstbesucher, vor allem aber die Kinder, verkleidet kamen.

In der Kirche war ein trauriger und grauer Mann, der nicht fröhlich sein durfte. Es machte ihm keinen Spaß alleine fröhliche zu sein, denn die anderen waren auch nicht fröhlich.

Im laufe des Gottesdienstes wurde dem traurigen und  grauen Mann gezeigt, dass es viel Buntes in einem Jahr gibt.

So ist das Jahr der Natur in Frühling, Sommer, Herbst und Winter eingeteilt und das Schuljahr wird gegliedert in Oster-, Sommer-, Herbst und Winterferien.

Selbst das Kirchenjahr, das am 1. Advent beginnt, gliedert sich nach den Kirchenfesten, was z.B. an den verschiedenen Farben zu sehen ist, die der Pfarrer jeweils trägt. So gestalten wir unsere Zuversicht und Freude an Gott. So wird ein langes Jahr abwechslungsreich und bunt.

Als der traurige und graue Mann dann noch bunte Tupfen in das Gesicht gemalt bekam, spürte er die Freude in sich und war fröhlich.

Als Zeichen, dass Gott uns die große und bunte Freude schenkt, wurde einen Fallschirm ausgebreitet und alle Kinder durften nach vorne kommen und kräftig den Fallschirm (die bunte Freude) zum wedeln bringen.

Text: Kerstin Bosold                                                                                                                                                        Fotos: Thorsten Pirkl und Norbert Mörmel