Feier der Diamantenen Kommunion in Rasdorf

Am Weißen Sonntag im Jahr 1959 wurden 15 Mädchen und 15 Jungen vom verstorbenen Pfarrer Friedrich Kress in der Stiftskirche Rasdorf zur ersten heiligen Kommunion geführt. Elf dieser damaligen Kommunikanten trafen sich jetzt, um sich nach 60 Jahren an diesen besonderen Tag zu erinnern. Im festlichen Dankgottesdienst betonte Pfarrer Pater Binesh, dass die Feier der Diamantenen Kommunion eine gläubige Erinnerung an die erste Begegnung mit Gott im heiligen Mahl sei und gratulierte im Namen der Pfarrei Rasdorf zu diesem besonderen Tag. In einer Fürbitte gedachten die Gottesdienstbesucher der bereits verstorbenen sieben  Mitkommunikanten. Nach dem Gottesdienst wurde vor der Stiftskirche natürlich ein Erinnerungsfoto aufgenommen. Beim Abendessen und der anschließenden Feier im  Landgasthof Stark war reichlich Gelegenheit, sich an die vergangenen Jahre zu erinnern.


Text: Winfried Möller                                                                                                                                                                                            Bild: Sophia Hohmann