Angelusgebet

Liebe Schwestern und Brüder,

heute haben wir einmal erlebt, wie es sein kann, dass Sonntags keine Glocken zum öffentlichen Gottesdienst läuten. Viele haben vielleicht auf die Uhr geschaut und gesagt: „jetzt wäre die Hl. Messe in unserer Kirche, doch sie ist abgesagt worden wegen der Ansteckungsgefahr mit Corona!“ Und die Glocken läuten auch weiter nicht zur Hl. Messe, nur zu den Tagzeiten des Angelusgebet, morgens, mittags und abends. „Der Engel des Herrn“ (angelus) steht in unserem Gl (Gotteslob) unter der Nr. 3,6. Dieses Gebet könnte wieder entdeckt werden, wenn eben jetzt die Glocken läuten. Bischof Gerber sprach in seiner Videobotschaft von einer „Brachzeit“. Wir können uns eben nicht so selbstverständlich zur Messe oder anderen Gottesdienstformen treffen. Vielleicht weckt das ja eine Sehnsucht danach, die wir bisher so nicht kannten! Ich wünsche Ihnen ganz viel Freude beim Gebet des „Angelus“. Mit dem Blick auf die Menschwerdung Gottes in unserer Welt brauchen wir keine Angst zu haben, denn „das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt!“

Bleiben wir gerne verbunden über das Tel. 06672-243,oder via mail: pfarramt@sankt-georg-eiterfeld.de,und die homepage des Pastoralverbundes: www.pastoralverbund-hessisches-kegelspiel.de   

 Ihr Pfarrer Markus Blümel

Das Foto zeigt die Verkündigungskapelle in Nazareth



Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen

Angelusgebet

Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft, und sie empfing vom Heiligen Geist.

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.

Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.

Maria sprach: Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe nach deinem Wort.
Gegrüßet seist du, Maria...

Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt.

Gegrüßet seist du, Maria...

Bitte für uns, heilige Gottesmutter, dass wir würdig werden der Verheißung Christi.

Lasset uns beten: Allmächtiger Gott, gieße deine Gnade in unsere Herzen ein. Durch die Botschaft des Engels haben wir die Menschwerdung Christi, deines Sohnes, erkannt. Lass uns durch sein Leiden und Kreuz zur Herrlichkeit der Auferstehung gelangen. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.