Werk- und Gestaltungskurse von Biblischen Erzählfiguren

Werk- und Gestaltungskurse von Biblischen Erzählfiguren vom 

06. – 07. November 2020 im Pfarrzentrum St. Georg in Eiterfeld

 

 

Ursprung und Material

Das Erzählen gehört schon seit Menschengedenken zu einer besonderen Art der Kommunikation. Beim biblischen Erzählen jedoch handelt es sich um Geschichten, die der Mensch mit Gott erlebt hat.

 

Damit das anschauliche und lebendige Erzählen mit beweglichen Figuren erhalten bleibt, wurden die ursprünglich von Schwarzenberg entwickelten Figuren von Doris Egli, einer Gestalterin aus der Schweiz, überarbeitet.

Aufgrund unterschiedlicher Schwierigkeiten seitens des Schweizer Lieferanten, haben sich die Mitglieder des ehemaligen efa-Vereins (jetzt LEA-Verein) Deutschland entschlossen, die Herstellung des Materials nach Deutschland zu verlegen. Das neue Material ist kompatibel mit dem bisherigen Material und die fertige Figur nicht zu unterscheiden von der früheren Figur.

 

 

Was sind biblische Erzählfiguren?

Erwachsenenfiguren sind ungefähr 30 cm groß, Kinder entsprechend kleiner. Sie sind biegsam und mit Naturstoffen bekleidet. Das Gesicht ist nichtausgearbeitet und damit nicht auf einen bestimmten Gefühlszustand festgelegt. Bleifüße geben ihnen einen festen Stand. Durch ihre Beweglichkeit können sie in verschiedene Körperhaltungen gebracht werden und besonders gut Gefühle darstellen.
Jede Figur wird individuell in Hautfarbe, Alter und Haartracht gefertigt.

 

 

Wozu biblische Erzählfiguren?

 

Biblische Erzählfiguren helfen Texte der Bibel besser zu verstehen. Mit den Figuren können wir die Botschaft Gottes den Menschen näher bringen, sie sichtbar und erfahrbar machen.

Sie ermöglichen Stimmungen und Situationen besser zu begreifen.

Biblische Erzählfiguren sprechen Menschen jeden Alters an und kommen zum Einsatz
z. B.:

·         in der Familie

·         in Kindergarten und Schule

·         im Haus- und Bibelkreis

·         im Kindergottesdienst

·         in der Familienarbeit

·         bei Ausstellungen, usw.

 

 

Informationen:

Die Kurszeiten sind immer :

Freitags von       14.00 Uhr - 21.00 Uhr und

Samstags von      8.30 Uhr – 20.30 Uhr

 

In diesen Kursen können jeweils 2 Figuren hergestellt werden.
Die ständige Anwesenheit ist dabei zur erfolgreichen Teilnahme erforderlich!

 

Preis je Figur:         35,00 €

Kursgebühr:   max. 40,00 €   (wird bei genügend Teilnehmern vom Bistum Fulda übernommen,)

 

Eine Liste mit Arbeitsmaterial, das Sie zum Kurs benötigen, erhalten sie nach der Anmeldung.

 

 

Anmeldung

bei
Susanne Vollmer
Am Wiesengrund 2
36132 Eiterfeld - Leimbach

Tel. 06672 919440

 

vollmer_susanne@arcor.de