Newsletter Mai 2021

 

 
 
 
 

Rückblick

 
 

Zum Nachdenken

Vater unser

Wenn wir das Vater unser in Bezug auf unsere Schöpfungsverantwortung beten, dann könnte das so klingen:


Vater unser, Gott, Schöpfer der Welt und aller Dinge, Liebhaber des Lebens und Freund der Menschen, dein Atem belebt und beseelt alles, was ist.

Dein Name werde geheiligt durch alles, was lebt.

Dein Reich verwirkliche sich in allem, was geschieht. Dein Wille werde spürbar in unserem Handeln.

Tägliches Brot schenke allen Menschen von unserer Mutter Erde.

Vergib uns unsere Schuld, deine Schöpfung auszubeuten, in dem Maße, in dem wir bereit sind, umzukehren und unseren Lebensstil zu verändern.

Und führe uns in der Versuchung, uns selbst als Schöpfer aufzuspielen, sondern lass uns unsere Geschöpflichkeit annehmen.

Denn dein ist die Zukunft, alle Energie und Vollkommenheit, heute und bis sich unser Leben vollendet in dir.


Bild und Text aus: Br. Stefan Federbusch in Aktionsheft Renovabis 2021

 

Zum Schmunzeln

Gottesdienste in Kirchen in Zeiten von Corona

Cartoon der Woche