Newsletter Oktober 2021

 

 
 
 

Rückblick

 
 

Zum Nachdenken

Heiliger Schutzengel mein


„Da hast Du aber einen guten Schutzengel gehabt!“ So sagen wir manchmal, wenn sich eine gefährliche Situation noch zum Guten gewendet hat. Ich erinnere mich gut an ein kleines Büchlein, dass ich als Kind geschenkt bekam. Sicher war ich in dieser Zeit noch im Kindergarten.
Es waren schöne Zeichnungen vom Hl. Schutzengel darin. Wie er z.B. die Kinder sicher über eine Brücke führte oder vor dem Straßenverkehr schützte. Ich mochte dieses Büchlein und hatte es immer, wenn wir sonntags zur Kirche gingen dabei. Es war „mein Gesangbuch“. Während der Messe blätterte ich darin und spürte eine große Sicherheit, dass der Schutzengel eben überall bei mir war.

Im Monat September und Oktober feiern wir besonders die Engel. Am 29. September ist das Fest der Hl. Erzengel Michael, Gabriel und Rafael. Am 02. Oktober ist dann das Schutzengelfest. Das biblische Wort für Engel bedeutet „Bote“. Die Engel stehen also im Dienste Gottes und eilen uns zu Hilfe, wenn wir sie anrufen. Ich lade Sie ein, in diesen Tagen besonders auf die Engel zu achten.
Wir sehen sie in unseren Kirchen, wir erfahren sie aber auch durch Menschen, die uns besonders hilfreich zur Seite stehen.
„Du bist ein Engel“, sagen manchmal Leute auch zueinander.
Ich schenke euch ein Bild mit einer geschnitzten Figur vom Hl. Schutzengel, das schon sehr alt ist und in der Stiftskirche in Rasdorf steht und ein schönes Gebet. Betet es doch einfach wieder einmal. Alleine oder gemeinsam in der Familie, so dürfen Sie sich besonders geschützt und geborgen wissen.


Heiliger Schutzengel mein,
lass mich dir empfohlen sein.
Steh in jeder Not mir bei,
halte mich vom Bösem frei.
Führe mich an deiner Hand,
in das himmlische Vaterland.

Amen