Große Resonanz bei Kleidersammlung

Der Kolping-Verein Rasdorf bedankt sich bei den Menschen aus Grüsselbach, Rasdorf und Setzelbach für die Beteiligung an der Kleidersammlung des Kolpingwerkes. Der Wintereinbruch mit viel Schnee hatte die Erwartungen gedämpft. Außerdem konnte coronabedingt keine Sammlung der Kleidersäcke von Haus zu Haus durchgeführt werden. An den zentralen Sammelorten Rasdorf: Am Anger, Grüsselbach: bei der St. Anna – Kirche, Setzelbach: Dorfmitte beim Kirmesplatz waren so viele Kleidersäcke angeliefert worden, dass ein Transporter gefüllt wurde und zwei Anhängerladungen zur zentralen Sammelstelle in Geisa gebracht werden mussten. Der Erlös kommt der Hilfe für Ukraineflüchtlingen zugute.

Das Kolpingwerk bedankt sich herzlich.

Ein besonderer Dank gilt den Helfern aus Rasdorf, die sich trotz der schneereichen Witterung für die Sammlung in der Point-Alpha-Gemeinde Rasdorf zur Verfügung gestellt haben.


Text: Winfried Möller                                                                                                                                                                                     Bilder: Winfried Möller