Sternsinger unterwegs

Sternsinger in Rasdorf unterwegs

„Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ lautet das Motto der diesjährigen Sternsingeraktion. Nach einem feierlichen Familiengottesdienst in der Rasdorfer Stiftskirche wurden sieben Sternsingergruppen vom Rasdorfer Adventsweg mit ihren Sternen, Kronen und farbenfrohen Gewändern ausgesandt. Sie brachten die Segen in die Haushalte und berücksichtigten dabei, die Vorgaben der Corona-Pandemie. Leider durfte das bekannte Sternsingerlied an den Haustüren nicht gesungen, sondern nur in entsprechenden Abstand mündlich vorgetragen werden. Während des Gottesdienstes war mit einem Ausschnitt aus dem diesjährigen Sternsinger-AKTION-Film über die Projekte informiert worden. Die Sternsingerinnen und Sternsinger in ihren Gewändern waren in den Gottesdienst, so bei den Fürbitten, eingebunden. Im Namen des Pfarrgemeinderates dankte dessen Vorsitzende Ursula Veltum Christiane Budenz und den Sternsingern. Sie sagte: „Danke euch Sternsingern, die ihr trotz der momentan nicht so einfachen Situation, hier in unsere Kirche, in wunderschönen Gewändern gekommen seid, um nachher den Segen von Haus zu Haus weiterzugeben und um für Kinder in Not zu sammeln. Dies ist eine schöne Aufgabe und vielleicht motiviert es euch, weiterzumachen und dabei zu bleiben. Ich hoffe, ihr seid warm angezogen, dass Wetter ist nicht so toll.“ Ihr besonderer Dank galt Christiane Budenz, die in den letzten Wochen immer wieder aufgerufen und mit viel Empathie und Geduld motiviert habe, aktiv mitzumachen. Sie dankte auch den Helfenden im Hintergrund, die sich beim Basteln, Nähen und Proben engagiert hätten. Ohne dieses Engagement sei es nicht möglich gewesen alles zu schaffen.

Durch dieses großes Engagement gibt es jetzt in Rasdorf wieder Messdienerinnen und Messdiener und waren sieben Sternsingergruppen zu Stande gekommen.

Haushalte, die nicht angetroffen werden konnten, können natürlich den Aufkleber „20*C+M+B*22“ noch bekommen.

Es sind noch Spenden für die Sternsingeraktion auf das Konto der Pfarrei möglich:

Konto der Pfarrei: Sparkasse Fulda, IBAN: DE57 5305 0180 0074 0020 34 oder VR-Bank NordRhön, IBAN: DE60 5306 1230 0000 6029 57, Vermerk: „Sternsingeraktion 2022“

Sternsingeraktion  2022 – Ergebnisse


Mit sehr großer Dankbarkeit blicke ich auf die wunderbaren Ergebnisse der diesjährigen Sternsingeraktion, die in ganz vielfältiger Weise bei uns stattgefunden hat. Ich danke den Kindern und Jugendlichen, die von Haus zu Haus gegangen sind, um zu sammeln oder Spendenaufrufe einzuwerfen und Segensaufkleber zu verteilen! Ich danke den Erwachsenen, die sie dabei unterstützt haben! Ich danke allen Spenderinnen und Spendern, die mit ihrem klaren Zeichen der Solidarität den Kindern in der Welt mit insgesamt 21.681,32 € Hoffnung geschenkt haben!! Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Vielen, vielen Dank dafür!

Eiterfeld, Betzenrod, Leibolz, Leimbach, Malges, Reckrod 6.640,53 €

Großentaft, Soisdorf, Treischfeld 4.370,86 €

Rasdorf, Grüsselbach, Setzelbach 4.663,20

Ufhausen, Unterufhausen, Glaam, Mansbach, Oberbreitzbach, Soislieden, Schwarzengrund 4.610,70 €

Wölf, Mengers, Oberweisenborn 1.396,03 €

Bilder von der Sternsingeraktion Rasdorf


Text: Winfried Möller                                                                                                                                                     Bilder:Christina Weber und Winfried Möller


Bilder von der Sternsingeraktion Eiterfeld


Bilder von der Sternsingeraktion Mansbach